FAQ - Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten uns gestellten Fragen. Sollte noch eine Antwort für Sie ausstehen, helfen wir Ihnen gern. Sie können auch gerne unser Kontaktformular nutzen.

Alles anzeigen | Alles verbergen

Welche Sprache wird an Bord gesprochen?

Die Bordsprachen sind Deutsch und Englisch.

Wie bezahle ich an Bord?

Die Bordwährung ist Euro. Wir eröffnen am Tag der Anreise ein Bordkonto für Sie, von dem Sie sämtliche persönlichen Ausgaben bestreiten können. Am Tag vor der Abreise erlauben wir uns, die Abrechnung dann zur Kontrolle und Unterschrift auf Ihre Kabine zu bringen.

Sie können bar zahlen oder per Kreditkarte (American Express, Visa, Master Card).

Ist ärztliche Betreuung/Erste Hilfe gewährleistet?

In praktisch allen Häfen gibt es ärztliche Betreuung und erste Hilfe. Per Funk kann jederzeit medizinische Hilfe angefordert werden. Kapitän und Steuermann sind umfänglich in erster Hilfe ausgebildet. An Bord führen wir eine Auswahl mit allen gängigen Arzneimitteln.

Ausschiffung/Tenderservice?

Wenn wir nicht im Hafen anlegen, bringen Sie unsere Schlauchboote kostenfrei an Land und holen Sie dort wieder ab.

Wie ist das mit der Sicherheit?

Die KAIRÓS und die CHRONOS sind als kleine Passagierschiffe gebaut und zugelassen. Sie werden jährlich von der Klassifikationsgesellschaft Register Holland überprüft und haben alle Sicherheitseinrichtungen eines Großschiffes an Bord. Die Crew besteht aus professionellen Seeleuten, Kapitän und Steuermann sind Absolventen einer Seefahrtsschule. Regelmäßige Sicherheitsübungen und -trainings sind Standard. Sie sind bei uns als Passagier versichert und gelten nicht nur als Mitsegler wie auf den meisten Yachten.

Ich bin Segler. Die Yachten haben eine feste Crew. Passt das trotzdem für mich?

Ja. Wir hatten schon viele eingefleischte Regatta- oder Blauwassersegler an Bord, die ihre anfängliche leichte Skepsis angesichts der tollen Segeleigenschaften der KAIRÓS und CHRONOS über Bord geworfen haben. So mancher wollte am Ende des Törns schon anheuern...

Ich war noch nie auf einem Segelschiff. Ist das ein Problem?

Wenn Sie gern am oder auf dem Wasser sind, es genießen, mit bloßen Füßen auf dem Teakholzdeck zu sitzen, den Wind um die Nase und die vorüberziehende Landschaft zu beobachten, gern einmal ganz für sich sind, sich aber auch freuen, andere nette, unkomplizierte Menschen kennenzulernen, wenn Sie sich darauf freuen, abgelegene Buchten, hübsche Häfen und schöne Orte kennenzulernen - dann sind Sie auf der KAIRÓS richtig.

Wie ist das mit der Seekrankheit?

Seekrankheit ist keine Schande. Auch Lord Nelson soll von ihr nicht verschont worden sein. Richtige, schwere Seekrankheit ist jedoch äußerst selten. An Bord der KAIRÓS sollte sie eigentlich nicht vorkommen, weil wir meist (außer bei Überführungstörns) im Schutz von Inseln und Küsten segeln und nachts in Buchten oder Häfen liegen. Beim Segeln stützen die Segel das Schiff und mildern so die Wasserbewegungen. Sollte Ihnen doch einmal nicht ganz wohl sein: gehen Sie an Deck und beobachten Sie den Horizont. Dann wird es fast immer besser. Zur Not hilft ein Kaugummi gegen Reisekrankheit. Die Crew gibt Ihnen gern Tipps.

Zu viele Menschen auf engem Raum?

Die KAIRÓS ist 38 m lang und mehr als 8 m breit, die CHRONOS sogar 54 m lang und 10 m breit. Auf der großen Decksfläche befinden sich nur wenige Aufbauten, es gibt also ausreichend Platz für jeden, auch wenn er sich einmal zurückziehen möchte, selbst wenn wir mit 18 bzw. 26 Gästen ausgebucht sind. Die Kabinen haben, je nach Kategorie, eine Größe von bis zu 15 m² und alle mit eigenem Bad.

Welche Kleidung ist für eine Segelreise angebracht?

  • Badekleidung
  • T-Shirts, Polo-Shirts, Blusen oder Hemden (auch langärmelig)
  • Feste lange Hose für Landausflüge und Reise, ein oder zwei Hosen für Dinner und Restaurantbesuch
  • Hosen oder Shorts sind auch für Damen wegen der steilen Treppen an Bord und dem Landtransfer mit Schlauchbooten besser geeignet
  • Für abends einen leichten Pullover oder eine Fleecejacke. Im Frühjahr, Winter und Herbst eine richtige Fleecejacke und/oder einen Pullover
  • Wind-/Regenjacke
  • Ölzeug ist nur für Überführungstörns zu empfehlen
  • Schuhe: Wir bitten Sie, an Bord nur Sport- oder Bootsschuhe am besten mit rutschfester Sohle zu tragen. Außerdem ein Paar Flip-Flops oder wasserfeste Sandalen zum Baden und am Strand
  • Für den Landausflug empfehlen wir festes Schuhwerk
  • Nur für Überführungstörns sind gegebenenfalls Bootsstiefel empfehlenswert

Was muss ich auf eine Segelreise mitnehmen?

Neben persönlichen Gegenständen bitten wir Sie, an Folgendes zu denken:

  • Flugticket
  • Ausweise: Personalausweis und/oder Reisepass, Führerschein empfehlenswert
  • Geld: Bargeld, Kreditkarte
  • Medikamente
  • Telefonkarte, Handy
  • Sonnenschutzcreme, Sonnenbrandgel, Kopfbedeckung/Tuch
  • Brille, Sonnenbrille
  • Ihre Lieblingslektüre

Gruppenzwang? Muss ich mich immer anpassen?

Da die KAIRÓS einerseits nur 4 bis 6 Stunden täglich segelt und andererseits jede Mithilfe völlig freiwillig ist, kann jeder an Bord 'sein Ding' machen oder sich bei Landausflügen auslaufen. Erfahrungsgemäß fügen sich an Bord die Gäste aber ganz unkompliziert zusammen, so dass ihnen die Trennung beim Abschied oft richtig schwerfällt. Streß und Probleme sind eine Landkrankheit...

Ich reise allein. Geht das?

Das ist gar kein Problem. Auf der KAIRÓS und CHRONOS ist das Klima locker und unkompliziert. Unsere Themenreisen richten sich auch speziell an Alleinreisende. Bei diesen macht die Gruppe vieles gemeinsam mit einem Reiseleiter.